70 Jahre FingerHaus seit 1948
Jetzt Hauskatalog anfordern!
Jetzt Hauskatalog anfordern!

Wohnen im Traumhaus

FingerHaus veröffentlicht zweite Bauherrenstudie

Die Bauqualität, die richtige Größe und ein passender Grundriss: Das sind die wichtigsten Faktoren für die Zufriedenheit mit dem Eigenheim. Das zeigt die zweite Bauherrenstudie des Fertighausherstellers FingerHaus, an der sich 918 Bauherren beteiligt haben. Zu den entscheidenden "Glücklichmachern" zählen zudem der Service nach dem Umzug, eine bedienungsfreundliche Haustechnik sowie die Ausstattung des Hauses.

"Wir wohnen in unserem Traumhaus", so lautet das Fazit der allermeisten Bauherren. Ihre Wünsche haben sich erfüllt, sie sind glücklich mit ihrem Eigenheim von FingerHaus. Das Unternehmen aus dem nordhessischen Frankenberg/Eder hat bereits zum zweiten Mal seine Kunden nach ihrer Zufriedenheit gefragt. 918 Bauherren, die 2010, 2012 und 2013 eingezogen sind, haben an der Untersuchung teilgenommen und insgesamt 32 Fragen in zehn Kategorien beantwortet. Die Hamburger Content-Marketing-Agentur just publish media übernahm die Datenauswertung und Redaktion. Neun Telefoninterviews ergänzen die Ergebnisse aus der Studie.

An erster Stelle stand die Frage nach der Gesamtzufriedenheit: 99,3 Prozent stimmten der Aussage "Die Entscheidung für FingerHaus war richtig" voll oder eher zu. Ein großes Lob für das Unternehmen, das mit mehr als 700 pro Jahr errichteten Häusern zu den Top 3 der Fertighausbranche gehört. Weitere Zahlen:

- 98 Prozent der Befragten loben die Bauqualität;

- 97 Prozent finden die Größe des Hauses richtig;

- 96 Prozent mögen den Grundriss;

- 94 Prozent haben bei der Ausstattung alles richtig gemacht;

- 98,3 Prozent würden FingerHaus weiterempfehlen;

- 97 Prozent sind mit der Energieeffizienz ihres Holzfertighauses zufrieden;

- 92 Prozent loben den Umgang mit Reklamationen seitens FingerHaus.

Drei Jahre nach der ersten Befragung von 2014 liefert nun die zweite Studie noch bessere Ergebnisse. "Ein Vergleich beider Studien zeigt uns sehr deutlich, wo die Zufriedenheitswerte höher sind, etwa beim Umgang mit Reklamationen, und wo wir unsere Bauherren noch stärker unterstützen sollten, zum Beispiel bei der Beratung hinsichtlich der richtigen Hausgröße und Raumaufteilung", sagt Dr. Mathias Schäfer, Geschäftsführer der FingerHaus GmbH.

Das beste Haus für unsere Bauherren

FingerHaus hat sich besonders über den hohen Rücklauf gefreut. Wieder haben rund 50 Prozent aller angeschriebenen Bauherren geantwortet: 918 der 1850 Fragebögen kamen ausgefüllt zurück. "Das ist ein großartiges Ergebnis und erneut Beleg dafür, dass unsere Bauherren gern mit uns in einen Dialog treten - um uns mit Lob oder konstruktiver Kritik einen weiteren Schritt nach vorn zu bringen", erklärt Geschäftsführer Klaus Cronau, "dafür sind wir außerordentlich dankbar. Denn es ist unser Anspruch, unseren jährlich über 700 Bauherren das beste Haus zu bauen - und auch nach der Schlüsselübergabe noch mit Rat, Tat und Service weiterzuhelfen." Das Thema Service steht bei vielen Bauherren hoch im Kurs, noch höher als 2014. Dr. Mathias Schäfer ergänzt: "Die Entscheidung mit einem Fertighaushersteller zu bauen, basiert häufig auf dem Alles-aus-einer-Hand-Prinzip und der damit verbundenen Sicherheit."

Die Studie 2017 sei ein Beweis dafür, wie hoch der Standard moderner Fertighäuser heute ist, so Klaus Cronau. "Sie ist auch, insbesondere dank der Tipps und Checklisten, eine Hilfestellung für alle, die schon ebenfalls bauen und den besonderen Moment des Einzugs ins eigene Haus erleben wollen."

Die Ergebnisse der Befragung enthüllen auch, worauf Bauherren von Holzfertighäusern ganz allgemein achten sollten, um sich später in ihrem Haus richtig wohl zu fühlen. Hier erhalten Sie kostenlos die Studie "Wohnbedürfnisse und Kundenzufriedenheit bei Bauherren 2017".