Ihr Weg ins eigene Haus

Der Bauablauf bei FingerHaus

Seit fast 70 Jahren begleiten wir unsere Kunden auf ihrem Weg in ihr neues Zuhause. Von der Planung bis zum schnellen Einzug, einfach und bequem. Zum vereinbarten Termin und Festpreis können Sie glücklich in Ihr Fertighaus einziehen. Dafür sorgen nicht nur Ihre persönlichen Ansprechpartner von FingerHaus. Für diesen Anspruch stehen seit Generationen auch die Eigentümerfamilien und die aus ihren Reihen bestellen Geschäftsführer, die das Unternehmen mit großem Engagement und Erfolg leiten.

1. Die Beratung

Kompetente und individuelle Beratung

Zu allererst sprechen Sie mit einem unserer Fachberater über Ihre Wünsche, Ideen und Bedürfnisse. Gemeinsam finden Sie den Hausentwurf, der genau zu Ihrem Bedarf und Budget passt.

Das nächste Thema sind die individuellen Veränderungen, die der Entwurf braucht, um wirklich zu Ihrem Traumhaus zu werden. Auch zu Grundstück, Fördermitteln, regenerativen Heizkonzepten und vielem mehr kann Ihnen der Fachberater wertvolle Tipps geben. Auf der Grundlage dieses Gesprächs erstellt unsere Kalkulationsabteilung ein detailliertes Angebot mit Festpreisen und festen Terminen. Erst, wenn Sie damit zu 100 % einverstanden sind, unterzeichnen Sie den Werkvertrag für Ihr Fertighaus und es kann losgehen.

2. Die Kundenbetreuung

Rundum-Betreuung durch einen persönlichen Ansprechpartner

Die Bauherrenfamilie erhält von FingerHaus die Vertragsbestätigung. Von nun an ist ein fester FingerHaus-Kundenbetreuer Ihr zentraler Ansprechpartner bis zur Montage.

Er überwacht und koordiniert Ihr Bauvorhaben über die gesamte Planungsphase, bespricht mit Ihnen alle Abläufe bis zur Montage Ihres Fertighauses und informiert Sie natürlich auch regelmäßig über den Planungsstand.

3. Das Architektengespräch

Planung und Konstruktion durch erfahrene Architekten

In diesem Schritt nehmen alle Ideen ihre endgültige Gestalt an, denn jetzt kommt der Architekt ins Spiel.

Er besucht mit Ihnen das Grundstück, um die optimale Position des Hauses festzulegen. Ein Freiflächenplan wird erarbeitet und der Architekt prüft, ob das Bauvorhaben dem geltenden Baurecht entspricht. Alle Informationen gibt der Architekt an die FingerHaus-Planungsabteilung weiter. Ein Bauzeichner erstellt eine CAD-Zeichnung mit Grundrissen, Hausansichten usw. Parallel wird die Statik für das Fertighaus berechnet (diese Leistungen sind bei FingerHaus im Festpreis enthalten). Alle Unterlagen werden nach Unterschrift durch den Bauherrn an das zuständige Bauamt geschickt. Danach geht es in die nächste Phase: Die Bemusterung.

4. Die Bemusterung

Vom Fertighaus zum individuellen Traumhaus – die Bemusterung

In der FingerHaus-Ideenwelt wählen Sie die individuelle Ausstattung Ihres Hauses aus. Unsere Ausstattungsberater unterstützen Sie dabei fachkundig.

Wir bieten Ihnen auf über 1800 m2 eine riesige Auswahl an Türen, Fenstern, Fliesen, Teppichen, Holzdielen, Tapeten, Putzen, Badausstattungen und innovativer Haus- und Heiztechnik. Während der Bemusterung steht Ihnen ein Berater zur Seite – schließlich soll am Ende alles zusammenpassen und funktionieren. Jede Entscheidung wird protokolliert, geprüft und bestätigt. Ist alles beisammen, bestellen wir die gewünschte Ausstattung für Sie.

5. Die Fertigung

Die Fertigung - sorgfältig, präzise und wettergeschützt

FingerHaus-Fachkräfte setzen die Pläne für Ihr Fertighaus detailgetreu um. In unserem Werk stellen sie jedes Bauteil mit großer Sorgfalt und Präzision her.

Die Fertigungsdaten jedes Bauteils werden per Computer an die Plattensäge übermittelt, die alle Teile millimetergenau zuschneidet. Die vorbereiteten Hölzer werden an die Fertigungsstationen geliefert und dort weiterverarbeitet. Finger-Häuser haben einen sehr hohen Vorfertigungsgrad: Erfahrene Fachleute bauen Fenster, Haustür, Rollläden und Sanitärinstallationen bereits in der Fertigung ein. Die Arbeiten erfolgen im Trockenen und sichern damit die allerhöchste Qualität. Alle Bauteile werden direkt aus der Halle auf LKWs verladen, sicher verpackt und kommen trocken auf der Baustelle an. Hier wartet die Bauherrenfamilie bereits ungeduldig auf den wohl aufregendsten Teil des Hausbaus: die Montage.

6. Die Montage

Die Montage - ein einziger Tag und Ihr Haus steht

Früh geht es am Richttag los: Ihr Fertighaus wird von einer erfahrenen Richtkolonne montiert, die in der Regel aus vier Zimmerleuten und einem Kranführer besteht.

Auf speziellen LKWs rollen die Bauteile des Hauses heran und der Montagekran trifft auf der Baustelle ein. Schon vorher müssen Keller oder Bodenplatte fertig sein. Dann beginnt der Aufbau: Zwei Zimmerleute richten die Bauteile aus, einer befestigt die gerichteten Elemente und der vierte Zimmermann hängt die Bauteile in der richtigen Reihenfolge am Richtkran ein. Zentimetergenau bewegt der Kranführer jedes Element an die erforderliche Stelle. Je nach Hausgröße ist das neue Zuhause am ersten oder am zweiten Richttag geschlossen. Die Richtkolonne führt noch Dämmarbeiten aus und montiert Dachrinnen und Fallrohre.

7. Die Bauleitung

Beim Bauleiter laufen alle Fäden zusammen

Steht die Außenhülle Ihres Finger-Hauses, bekommen Sie einen neuen Ansprechpartner: Ein kompetenter Bauleiter löst den Kundenbetreuer ab und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Bis zur finalen Abnahme des Hauses ist er nun Ihr zentraler Ansprechpartner für alle Termine und Fragen. Er koordiniert den Innenausbau und überwacht die fachgerechte Ausführung aller Arbeiten.

Die FingerHaus-Bauleiter – ein starkes Team, deren Stärken eindeutig auf der Baustelle liegen.

8. Innenausbau und Bauabnahme

Innenausbau und Bauabnahme – Ihr Haus auf der Zielgeraden

Alle Arbeiten folgen dem Terminplan und werden bei einer schlüsselfertigen Ausführung entweder von FingerHaus selbst oder von bewährten Partnerunternehmen erledigt.

Die Elektrik- und Sanitärvorinstallation ist bereits im Werk erfolgt. Haben Sie zum Beispiel eine Fußbodenheizung bestellt, wird diese nun vor Ort ausgeführt. Anschließend wird in Erd- und Dachgeschoss Estrich verlegt. Erst nach einer Trocknungsphase wird verputzt und tapeziert, Teppichboden, Holzdielen oder Fliesen werden verlegt, Innentüren und Sanitärobjekte montiert. Während des gesamten Innenausbaus überwacht der Bauleiter den Fortgang und die Qualität der FingerHaus-Arbeiten. Sind die Arbeiten von FingerHaus nahezu abgeschlossen, nehmen Bauleiter und Bauherren gemeinsam das Fertighaus ab.

9. Schlüsselübergabe und Einzug

Willkommen im Finger-Haus!

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in Ihrem neuen Zuhause! Ohne Stress und in kurzer Zeit ist Ihr Finger-Haus termingerecht fertig geworden. Freuen Sie sich über 30 Jahre Garantie auf die Grundkonstruktion Ihres Fertighauses und über 5 Jahre Gewährleistung nach BGB.